Printer friendly version of this page. Find a Distributor near you.
OPC-UA Modbus TCP/IP & EtherNet/IP in a single gateway

EtherNet/IP to Modbus TCP/IP to OPC UA Server Gateway

PLX32-EIP-MBTCP-UA

Benötigen Sie Daten von Ihren EtherNet/IP™ oder Modbus® TCP/IP basierenden Geräten und wollen mit Hilfe Ihres OPC UA Clients eine sinnvolle Analyse der Daten betreiben um so Betriebskosten einzusparen und die Produktion zu steigern?

Der neue PLX32-EIP-MBTCP-UA Gateway von ProSoft Technology bringt EtherNet/IP, Modbus TCP/IP und OPC UA zusammen um sicher zu stellen, dass der Endkunde über einen Weg auf alle Daten von seinem ERP and MES System Zugriff hat.

Der Modbus TCP/IP Treiber ist in der Lager mehrere Client- und Server-Verbindungen gleichzeitig für eine schnelle Übertragung der Daten herzustellen. Für eine einfache Integration und Inbetriebnahme für die Steuerungen von Rockwell Automation® wird ein „Add On Profile“ (AOP) zur Verfügung gestellt.

Der höchst zuverlässige und sichere OPC UA Server unterstützt bis zu 10 OPC UA Sessions gleichzeitig,die den Zugriff auf das EtherNet/IP und Modbus TCP/IP Netzwerk erlauben.

Abbildungen

Click on image(s) to enlarge
Drag with the mouse. Click for close.

Funktionen und Vorteile

  • Zwei separate Ethernet Ports erlauben ein EtherNet/IP und ein Modbus TCP/IP Netzwerk in verschieden Subnetzen zum OPC UA Server aufzubauen.
  • Alle drei Protokolle agieren unabhängig und gleichzeitig.
  • Datenpriorisierung: Zahlreiche E/A-Verbindungen ermöglichen es Ihnen, die Paketintervalle für Status- und/oder Steuerdaten festzulegen und so die Ethernet-Bandbreite zu optimieren
  • Umfasst ein integriertes EDS Add-on Profile, wodurch sich die Integration vereinfacht und die Inbetriebnahmezeit verkürzt
  • Umfasst einen SD-Kartensteckplatz (SD-Karte optional) zum Speichern der Konfigurationsdateien. Diese können für die Notfallwiederherstellung verwendet werden

Technische Daten

Spezifikationen EtherNet/IP™

Spezifikation

Beschreibung

Anzahl Server-Verbindungen der Klasse 3

5

Unterstützte SPS-Typen

PLC2, PLC5, SLC, CLX, CMPLX, MICROLX

Unterstützte Nachrichtentypen

PCCC und CIP

Client-Verbindungen der Klasse 3

Verbunden: 2

Nicht verbunden: 1

Anzahl E/A-Verbindungen der Klasse 1

8

E/A-Verbindungsgrößen

248/248

Max. Paketintervallzeit

5 ms pro Verbindung

Unterstützte CIP-Dienste

0x4C: CIP Data Table Read

0x4D: CIP Data Table Write

CIP Generic

Befehlsliste

Unterstützung für 100 Befehle pro Client (Class 3 MSG)

Befehlssätze

PLC-2/PLC-3/PLC5/SLC500

 

OPC UA Server

Spezifikation

Beschreibung

Client Verbindungen

10 gleichzeitige Verbindungen werden unterstützt

Sicherheit

Verschlüsselungsarten: Basic256Sha256, Basic256 und Basic128Rsa15 und ohne Verschlüsselung

Transport Protocol / Encoding

opc.tcp / binary

User Authentifikation und Authorisierung

User name/Passwort baseirend auf Authentifikation und Authorisierung

Konfiguration

GUI basierendes Konfigurationstool

Unterstützte Profile

UA 1.02 Embedded Server und Data Access

 

Hardware-Spezifikationen

Spezifikation

Beschreibung

Netzteil

24 V DC nominal

10 bis 36 V DC Eingangsleistung zulässig
(Klemmen: positiv, negativ, Erdung)

Stromlast

24 V DC nominal bei 300mA

10 bis 36 V DC bei max. 610mA

Betriebstemperatur

-25°C bis 70°C (-13°F bis 158°F)

Lagertemperatur

-40°C bis 80°C (-40°F bis 176°F)

Relative Luftfeuchtigkeit

5% bis 95% (keine Kondensation)

Abmessungen (H × B × T)

13.67 x 5.05 x 11.13 cm  ;  5.38 x 1.99 x 4.38 Zoll