Automation Fair®, Booth #1317: MVP Tips for Your Applications, Prizes, and More! Learn More
Printer friendly version of this page. Find a Distributor near you.
5205-Ethernet-PDPS

IEC 60870-5-104 Server to PROFIBUS DP Slave Gateway

5205-104S-PDPS

Das IEC 60870-5-104 Server to PROFIBUS DP Slave Gateway stellt eine leistungsstarke Verbindung zwischen Geräten in einem IEC-104-Netzwerk und PROFIBUS DP Master-Geräten her. Dieses eigenständige, auf einer DIN-Schiene montierte Gateway stellt einen PROFIBUS DP-V0 Slave DB 9F-Port und einen IEC 104 Server Ethernet-Port zur Verfügung.

Das 104S Gateway akzeptiert und reagiert auf Befehle von einem an das Netzwerk angeschlossenen Client (Master) und kann außerdem autonom unaufgefordert Meldungen für die zyklische oder ereignisgesteuerte Datenübertragung generieren. Die Firmware-Versionen

ab Version 3.00 unterstützen eine größere Vielfalt an IEC 60870-5-104 Edition 2-Datentypen und Übertragungsursachen als ältere Versionen.

Das PROFIBUS Slave-Protokoll unterstützt die PROFIBUS DP-V0-Implementierung und stellt so eine leistungsstarke Funktionalität für die Datenübertragung zwischen dem ProLinx Gateway und einem PROFIBUS DP Master bereit. Da nur relativ wenige Optionen eingestellt werden müssen, verläuft die PROFIBUS DP Slave-Konfiguration mithilfe der mitgelieferten ProSoft Configuration Builder-Software schnell und spielend einfach.

Funktionen und Vorteile

Leistungsstarke

Netzwerkintegration

  • Verschieben von Daten zwischen ungleichen Netzwerken durch die Verwendung von zwei Kommunikationsprotokollen in einem Gateway
  • Protokolle haben Zugriff auf eine gemeinsame Speicherdatenbank, um Daten zwischen Netzwerken auszutauschen
  • Anzeige der Diagnosedaten beider Netzwerke über einen einzigen Port zur Konfiguration/Fehlerbehebung

IEC 60870-5-104 Server-

Protokollschnittstelle

  • Fügt eine IEC 60870-5-104 Server (Slave)-Ein- und -Ausgabeverbindung zu einem PROFIBUS DP-Netzwerk hinzu
  • Unterstützung von IEC 60870-5-104 Edition 2-Datentypen und erweiterten Übertragungsursachen („Cause of Transmission“)
  • Erweiterte Steuerungsparameter für den Ereignispuffer ermöglichen eine bessere Nutzung der Datenbandbreite

PROFIBUS

DP-V0 Slave-

Protokollschnittstelle

  • Fügt ein PROFIBUS DP Slave-Überwachungs- und Steuerungsgerät zu einem IEC 60870-5-104-Netzwerk hinzu
  • Einfache Konfiguration — GSD-Datei im Lieferumfang enthalten
  • PROFIBUS Slave-Status kann in der Gateway-Datenbank gespeichert und von jedem der Protokolle abgerufen werden

ProSoft Configuration

Builder-Software im

Lieferumfang enthalten

  • Grafisches Drag&Drop-Konfigurationstool für einfache Modulkonfiguration
  • Benutzerfreundliches Diagnosefenster mit menügesteuerter Hardware- und Protokolldiagnose
  • Anzeige der in der Moduldatenbank enthaltenen Daten über eine serielle Verbindung zu einem Desktop-PC

Unterstützt durch

ProSoft Technology®

  • 20 Jahre Erfahrung in der Lieferung von qualitativ hochwertigen, zuverlässigen Lösungen, bei deren Entwicklung der Benutzer im Vordergrund stand
  • Kostenfreier, unbeschränkter, weltweiter technischer Support per Telefon während Pre-Sales, Setup oder bei der Fehlerbehebung — mit unserem Support nehmen Sie den Betrieb früher auf und halten ihn länger am Laufen
  • Drei-Jahres-Garantie gewährleistet Zuverlässigkeit und schützt vor Geräteausfällen

Technische Daten

Allgemeine Spezifikationen

ProLinx® Communication Gateways bieten Konnektivität für zwei oder mehrere ungleiche Netzwerktypen. Die in robusten Gehäusen aus extrudiertem Aluminium untergebrachten Gateways sind eigenständige, auf einer DIN-Schiene montierte Lösungen, die eine Datenübertragung zwischen vielen der heute am weitesten verbreiteten industriellen Automatisierungsprotokolle ermöglichen.

Allgemeine Spezifikationen — 104S Server

Wenn die 104S-Protokollimplementierung im Server-Modus (nur) arbeitet, akzeptiert sie Befehle von einem IEC-60870-5-104 Client, um aus den internen Datenbank-Speicherregistern des Gateways Daten auszulesen bzw. Daten in diese Register zu schreiben. Die 104S-Implementierung ist außerdem in der Lager, unaufgeforderte Meldungen zu generieren. Bei unaufgeforderten Meldungen kann es sich entweder um eine spontane (ereignisgesteuerte) oder zyklische (zeitgesteuerte) Kommunikation handeln.

Das remote Client-Gerät nutzt die vollständig konfigurierbare Gateway-Speicherdatenbank, um Ausgänge zu steuern und die Eingänge zu den Geräten im IEC-104-Netzwerk zu überwachen. Änderungen an

der Gateway-Datenbank können auch dazu genutzt werden, die Überwachungs- und Steuerungsdaten an Geräte zu übertragen, die an das Gateway angeschlossen sind und ein anderes installiertes Netzwerkprotokoll nutzen. Das Gateway 104S arbeitet Datenübertragungslösung zwischen einem

IEC 60870-5-104 Ethernet-Netzwerk und anderen seriellen und Ethernet-Netzwerkprotokollen sowie herstellerspezifischen Schnittstellen.

Die allgemeinen Spezifikationen beinhalten:

  • Benutzerdefinierbare Nutzung des Datenbankspeichers basierend auf Datentypen und Anzahl der Punkte
  • Protokollimplementierung entspricht IEC 60870-5-104 mit vollständig konfigurierbaren Parametern
    • SNTP (Simple Network Time Protocol)-Zeitstempel für detaillierte Protokollierung der Datentransaktionen (Ereignisse)

Allgemeine Spezifikationen — PROFIBUS DP Slave

Der PROFIBUS DP-V0 Slave-Treiber stellt eine leistungsstarke und benutzerfreundliche Schnittstelle zwischen einem PROFIBUS DP-Netzwerk und anderen Netzwerken bereit. Diese Slave-Implementierung bietet Zugriff auf bis zu 244 Byte an PROFIBUS-Eingangsdaten und bis zu 244 Byte an PROFIBUS- Ausgangsdaten — mit einem konfigurierbaren Grenzwert von max. 400 Datenbyte insgesamt. Diese Eingangs- und Ausgangsdatenbereiche sind im Datenspeicher des ProLinx Gateway festgelegt und ermöglichen es dem Benutzer, diese Daten mit jedem der installierten Gateway-Protokolle zu überwachen und zu bearbeiten.

 

IEC-60780-5-104 Server — Funktionsspezifikationen

Unterstützte Meldungstypen

Akzeptiert Meldungen zur Überwachung und Steuerung des Clients. Generiert zeitgesteuerte Datenübertragungsmeldungen. Generiert ereignisgesteuerte Datenübertragungsmeldungen. Unterstützt alle Edition-2-Übertragungsursachen.

Unterstützte Datentypen

Überwachungspunkte:

Steuerungspunkte:

M_SP_NA

C_SC_NA

M_DP_NA

C_DC_NA

M_ST_NA

C_RC_NA

M_BO_NA

C_BO_NA

M_ME_NA, NB, & NC M_IT_NA

C_SE_NA, NB & NC

Max. Anzahl Punkte (pro Datentyp)

1000 Punkte für alle unterstützten Datentypen, ausgenommen 50 Punkte für die Typen M_ME_NC und C_SE_NC

Max. 4000 Datenworte insgesamt

Unterstützung für Ereignismeldungen

Ereignismeldungen mit oder ohne Zeitstempel Ereignispuffer für bis zu 99 Ereignisse pro Datentyp Berichtoptionen für Ereignisse: „Latest Only“ oder „Multiple“

Konfigurierbare Parameter

Restricted IP Address Access List

Unterstützt „t0“ Ethernet Connection Timeout Data Freeze Start und Freeze Interval Cyclic Data Transmission Time

Data Type Priority Queues

Data Validity Bit Checking und Timeout Control Bit Pulse On/Off Time

Und weitere…

 

PROFIBUS DP Slave — Funktionsspezifikationen

GSD-Datei

PRLX05A5.GSD

Verfügbar auf ProSoft Solutions-DVD oder auf der Website von ProSoft Technology® herunterladbar

Kommunikationsparameter

Baudrate: 9,6 kbps bis 12 Mbps

Unterstützte E/A-Länge

244 Byte Eingangsdaten

244 Byte Ausgangsdaten

Max. 400 Datenbyte insgesamt

Unterstützte PROFIBUS DP-V0-Funktionalitäten

Freeze Mode Sync Mode

Auto Baud Setting

Konfigurierbare Parameter

PROFIBUS-Knotenadresse: 0 bis 125 Datenbyte-Swapping

Aktion bei Unterbrechung der PROFIBUS-Verbindung Communication Fail Timeout Multiplier

 

Hardware-Spezifikationen

Spezifikation

Beschreibung

Netzteil

24 V DC nominal

18 bis 32 V DC zulässig Klemmen: positiv, negativ, Erdung

Stromlast

max. 500 mA bei max. 32 V DC

max Betriebstemperatur

–4 °F bis 122 °F (–20 °C bis 50 °C)

Lagertemperatur

–40 °F bis 185 °F (–40 bis 85 °C)

relative Feuchte

5 % bis 95 % (keine Kondensation)

Abmessungen

Standard: H × B × T: 5,20″ × 2,07″ × 4,52″ (13,2 cm × 5,25 cm × 11,48 cm)

Erweitert: H × B × T: 5,20″ × 2,73″ × 4,52″ (13,2 cm × 6,934 cm × 11,48 cm)

LED-Anzeigen (auf allen Gateways)

Netz- und Hardware-Fehler

Status der Konfiguration und der Kommunikation der Anwendung Serielle Konfigurationsschnittstelle Aktivität und Fehler

Konfiguration Serieller Port

DB-9M nur RS-232

Kein Hardware-Handshaking

Ethernet-Port (nur Gateways mit Ethernet- Protokoll)

10 Base-T Halb-Duplex RJ45-Anschluss LED-Anzeigen zu Verbund und Aktivität

Galvanische Trennung 1500 Vrms bei 50 Hz bis 60 Hz während 60 s,

ausgeführt gemäß IEC 60950: Abschnitt 5.3.2, 1991 Ausfallsicherheit bei Ethernet Broadcast Storm = kleiner oder gleich

5000 [ARP] Frames-per-Second bei einer Dauer von kleiner oder gleich von 5 Min.

Serielle Ports der Anwendung (nur Gateways mit seriellem Protokoll)

RS-232/422/485

RS-232 konfigurierbares Handshaking

Hinweis: Die Zahl der seriellen Ports der Anwendung hängt vom Gateway- Typ und der Kombination von Protokollen ab.

Isolierung serieller Port

2500 Vrms Port-Isolierung gemäß UL1577

min. 3000 V DC Potenzialtrennung Port/Erdung und Port/Logik

Im Lieferumfang jeder Einheit enthalten

serielle Mini-DIN/DB-9M-Kabel

ca. 1,20 m langes RS-232-Konfigurationskabel

ProSoft Solutions-DVD (Dokumente und Konfigurationsdienstprogramm) Adapter RS-422/485 DB-9 zu Schraubklemmen für jeden seriellen Port der Anwendung (nur serielle Protokolle)

Zertifikate

Ex Certificate (ATEX Directive) 114,27 kB Zuletzt geändert 11.11.2013
CB Safety 35,78 kB Zuletzt geändert 27.08.2012
CE Mark 92,31 kB Zuletzt geändert 22.02.2013
Russian GOST-R 7,07 MB Zuletzt geändert 22.02.2013
GOST-R Declaration of Conformity 6,68 MB Zuletzt geändert 22.02.2013
Korean KC Registration 851,60 kB Zuletzt geändert 22.02.2013
UL/cUL; Class 1, Div 2 1,08 MB Zuletzt geändert 02.07.2013
UL/cUL; Class 1, Div 2 (Canada) 1,10 MB Zuletzt geändert 02.07.2013