ProSoft Insights / Referenzen

Öl Unternehmen profitiert von maßgeschneiderter Modbus Lösung

Sprache

Search Insights

Kategorien

Tags

Newsletter

Yes, I would like to receive marketing information from ProSoft Technology, Inc., and its affiliates, subsidiary companies and brands indicated below.

I therefore provide my consent to the use of the personal information submitted here for the purpose of providing me marketing information related to ProSoft Technology, Inc. and its affiliates’ and subsidiaries’ products, services and marketing events. I understand that I may withdraw my consent at any time. Additional information regarding ProSoft’s data privacy policies, including how to withdraw this consent, is available at www.prosoft-technology.com/privacy. ProSoft Technology, Inc. is a subsidiary of Belden Inc., and their affiliates, subsidiary companies and brands include ProSoft Technology SAS, ProLinx Comunicacao Industria, LTDA; Global Blue Networks Inc., and ProSoft Technology (Asia Pacific) SDN BHD.

Letzte Posts

Wireless radios perfectly suited to automotive companies’ moving equipment

19 Jul, 2019 / Referenzen

Smart conveyors are time-saving equipment that have helped factories around the world c...

Machine builder adds secure remote access

12 Jul, 2019 / Referenzen

Pop quiz: Let’s say you’re an OEM whose machine has a [...]...

Radios added to 3G upgrade program

09 Jul, 2019 / Produkt Fokus

With 3G on its way out, it’s important to make sure your cellular devices are up-to-dat...

What business improvements could you achieve by modernizing?

04 Jul, 2019 / Work Smarter

We know what you’re thinking. The title on this page likely seems obvious [...]...

Öl Unternehmen profitiert von maßgeschneiderter Modbus® Lösung

Vor einigen Jahren schaute ein großer Öl Konzern auf sein veraltetes Equipment und musste feststellen, dass dort dringend Handlungsbedarf besteht.

Das zentrale Kontrollsystem, was 1978 installiert wurde, nutze veraltete Modem Telefonleitungen. Vier Betrieber waren in Houston, Texas, dafür zuständig die Leitungen jeweils 12 Stunden am Tag zu kontrollieren. Die Folge waren lange Strecken, bei denen kein Mitarbeiter in der Nähe war um Spport zu leisten. Das System war schon bis zum Maximum ausgelastet und stellte somit ein technisches Risiko dar. Man musste sich mit der Verfügbarkeit von Erstatzteilen der alten RTUs, Regelkreisen und Alarmmeldern befassen. Das Unternehmen wollte in der Lage sein exakte Inhalt innerhalb der Leitung zu erfassen. Das Datenerfassungssystem war umständlich  und in einigen Fällen musste man Daten zwei- oder dreimal eingeben.

“Wir schauten uns unser Kontrollsystem genauer an und kamen zu dem Entschluss, dass das System schwierig zu warten ist. Es waren viele bestimmte speziell programmierte RTS’s mit weiteren Kleinigkeiten,” sagte der leitenede Projektingenieur der Firma.

Kurz zusammengefasst: das Unternehmen musste das Überwachen der Leitung durch das Anpassen einer neuen Platform verbessern um weniger manuelle Tätigkeiten auszuüben. Dies würde die Effizienz wesentlich steigern.

Zunächst legte das Unternhmen die alten Leitungen still und wechselte zu einem Satellitensystem. Das neue System unterstützt 170 Außenstationen, wo das Unternehmen mehr als 200 Steuerungen und RTU’s implementiert haben, die wiederum mehr als 20.000 I/O’s adressieren.

Zusätzlich zum neuen Satelliten System installierte das Unternehmen eine analoge Backup Leitung, die zu 140 kritischen Stationen via Modbus® kommuniziert.

“Nachdem das Unternehmen das neue Equipment installiert hatte, war es nicht mehr möglich mit dem alten zu kommunizieren,” sagte Ken Hopwood, Software Ingenieur von ProSoft Technology.“Es wurde somite ein Modbus Modul von ProSoft Technology als Schnittstelle verwendet.”

“Als das Unternehmen auf uns zu kam, mussten wir sicher stellen, dass das kontinuierliche Pollen des alten Systems eleminiert wird,” sagte Herr Hopwood. “Das modern, teure Satelliten System erzeugte Verzögerungen. Das odul was wir konzipiert haben ist ein Modbus Slave Gerät mit einigen Abänderungen. Eines davon hat die sog. “Report by Exception” Funktion, die es möglich macht einen zeitlich abgestimmten Report zur Master Station in Houston zu senden. Das CMS Modul beinhaltet ebenfalls einen bestimmten Datensatz, der einzigartig ist.”

“In der Vergangenheit waren die meisten Kommunikationssysteme geschlossen,” sagte der Regional Sales Manager von ProSoft, der das Unternehmen unterstütze. “Seitdem das Modbus Protokol ein offener Standard wurde, ist dies speziell in der Öl & Gas Industrie weit verbreitet. Die Popularität unseres Modbus Moduls ist nicht wirklich verwunderlich. Ich sehe einige Beispiele wie bei diesem Unternehmen wöchentlich. Der Einsatz dieses Modbus Moduls um zu altem Equipment zu kommunizieren zu können ist der kosteneffektivste Weg.”

 

Erfahren Sie mehr über die Öl & Gas Lösungen von ProSoft Technology hier!